Die besten Mitarbeiterinnen sind mit Leidenschaft bei der Sache

Foto: Pixabay, by Unsplash

Wissenswertes zur Digitalisierung

Viele Medien schreiben davon, mehr in Deutschland, weniger in Österreich:

Digitalisierung. Der digitale Wandel. Industrie 4.0. Arbeiten 4.0. Das Internet-der-Dinge …

Roboter und der Verlust von Arbeitsplätzen dominieren die Medienberichte. Unternehmen, die sich Roboter und Software-Bots leisten können, werden ihre Kosten senken können. Damit werden sie auch ihre Preise verbessern können.

Wie kann man sich als Unternehmerin auf diese nahe Zukunft vorbereiten?

Was brauche ich für den Start in die digitale Zukunft?

Ich habe die sechs Schritte zusammengetragen, um die es für alle Unternehmen geht:

Sechs Schritte, die helfen, konkret zu werden

1. Schritt: Sich selbst sicher verhalten

Das Fundament für die digitale Zukunft:

Sicherheit

Bevor der Bergsteiger in die steile Wand geht, muss er lernen, was er braucht, bevor es gefährlich wird
Digitale Gefahren gibt es unverändert viele

Und Sicherheit bedeutet zuallererst sicheres Verhalten. Technik hilft nur, wenn das sichere Verhalten mit Technik beherrscht wird

Für sicheres Verhalten in der digitalen Welt sind das gerade mal  57 Regeln

Vom richtigen Umgang mit Passworten bis zur sicheren Reaktion auf Cybercrime

Ein Teil der digitalen Kompetenz ist Sicherheitswissen

2. Schritt: Sicherheit in der Gruppe

Wenn Sie sich sicher verhalten, andere in Ihrem Team aber nicht, dann ist das zu wenig für das Vertrauen Ihrer KundInnen in Ihr Unternehmen

Denn Sicherheit in einer Gruppe gibt es erst, wenn sich alle richtig verhalten

Datenschutz beginnt mit der DSGVO: Wer die Pflichten für den Datenschutz verstanden hat, kann sie mit wenig Aufwand berücksichtigen

Für die Unternehmensführung gibt es 10 Prinzipien, die gewährleisten, dass sich alle sicher verhalten, inklusive Datenschutz

3. Schritt: Digitaler Auftritt Web 1.0

Ihr digitaler Auftritt beginnt mit Ihrer Webseite

Sie ist Ihr Standort, Ihre Auslage in der digitalen Welt

Suchmaschinen führen zu Webseiten, sie sind Inhaltsverzeichnis, Reiseleiter für KundInnen und Wegweiser. Wie stehen Suchmaschinen zu Ihrem Unternehmen?

Wenn die Menschen dann tatsächlich auf Ihrer Webseite sind, entscheidet die Qualität, das Erlebnis. Ist es bei Ihnen besser als beim Mitbewerb?

Was hebt Sie ab vom digitalen Mitbewerb?

Kommen auch in Ihrer Branche die Metaportale, wie in diesem Artikel?

Tourismus – So ticken die mächtigen Portale

4. Schritt: Kommunikation Web 2.0

Die neue Generation von KundInnen informiert sich in digitalen Medien

Sie kommuniziert digital, sie bewertet und gibt Feedback

Wollen Sie zuhören und haben Sie Interessantes zu erzählen?

Lassen Sie Menschen teilhaben am Werdegang Ihrer Projekte. Geben Sie Ihren MitarbeiterInnen die Gelegenheit, von Ihrer Begeisterung zu erzählen

Es gibt viele Geschichten über die Digitalisierung, am Liebsten lesen Menschen über Menschen, die mit Leidenschaft agieren

Denn es sind die Leidenschaften, die uns zu SpezialistInnen machen. Und SpezialistInnen sind gefragt

Brand-eins-Thema: Unternehmensberater-Consulting-4-0/

Menschen wollen Vernetzung und Inhalt, Menschen wollen Ihre interessanten Geschichten erfahren

5. Schritt: Alles, überall, jederzeit: Web 3.0

Das Smartphone und die Navigationssysteme sind die smarten Assistenten der neuen Generation

Lokale Angebote sind besser als ferne. Und die Webseite sollte auf mobilen Geräten ohne Zoom lesbar sein

Apps? Nur wenn sie Mehrwert bringen

Regionalität und Hinweise auf interessante Zeitfenster in der Umgebung

Die Flut an Information reduzieren und damit Lebensqualität in einem ganz besonderen Bereich schaffen: Zeit

Wer Orientierung und Hilfe für die aktuelle Situation anbietet, ist bei Web 3.0 richtig

6. Schritt: Das Internet-der-Dinge, das Web 4.0

Wenn viele Geräte „smart“ werden und Daten ins Netz liefern, dann sprechen wir vom Internet-der-Dinge

Sobald autonome Maschinen (Autos, Drohnen) auftauchen und Expertensysteme mit uns sprechen, dann sollten alle bereits „digital fit“ sein, um zu wissen, was ihr Beitrag in dieser digitalen Welt sein wird

Wer versteht, wie die Systeme auf die eigene Zielgruppe wirken, erkennt rechtzeitig Nischen, die sich anbieten

Diese Welt wird anders sein, vor allem schneller. Es lohnt sich, die Voraussetzungen zu schaffen, denn für die Schnellen stehen die Zeichen gut

Und jetzt?

Jetzt sind Sie an der Reihe

Reden wir darüber, wo Sie heute stehen und wie Sie Ihre nächsten Schritte setzen können

Nichts ist besser als ein gutes Gespräch. Ich freue mich, von Ihnen zu hören