Digitalisierung Facility Management Workshops SMARTcheck

Digitalisierung für Facility Management und neue Geschäftsmodelle

Während über smarte Fahrzeuge gesprochen wird, sind smarte Gebäude bereits auf der Überholspur.

Gebäude haben eine große digitale Zukunft.

Warum das so ist?

Wir verbringen mehr Zeit in Gebäuden als in Fahrzeugen.
Gebäude werden von vielen Menschen genutzt.
Viele Menschen bedeutet viele Potenziale.

Auch in Gebäuden gibt es viel zu steuern.
In Gebäuden sind Ökologie und Energie ein Wertschöpfungsthema.

Und Digitalisierung für FM bringt die beste Währung der digitalen Welt: Daten.

Digitalisierung für Facility Management und die Daten

Gute Customer eXperience steigert den Wert von Gebäuden und Flächen.

NutzerInnen von Büros und KonsumentInnen wollen mehr smarte Gebäude: Die Personalisierung der Nutzung wird (wie bei smarten Fahrzeugen) ein Mehr an Komfort ermöglichen: Jede Person bekommt ihre Erwartungen erfüllt.

Smartes Einchecken von kompletten Pop-up-Stores, Reservierung; Nutzung und Abrechnung von Räumen wie bei E-Scootern, schnellere Warenübernahme über Tracking und Location-Services oder mietbare Anlieferungsplätze für Drohnenlogistik: Die Buntheit unseres Lebens wird sich mit Hilfe der Features von smarten Gebäuden zu Geschäftsmodellen gestalten lassen.


Wendet man in Gebäuden Technologien an, wie sie für Webseiten und Social Media üblich sind, lassen sich die Erfahrungen der KonsumentInnen großartig verbessern.

Ganz neue Geschäftsmodelle sind in Sicht: Die Interaktion zwischen Sensoren des Gebäudes mit Smartphones und Apps eröffnet ein Universum von Vorteilen.