Digitale Kompetenz „Sicherheit“ einfach und praktisch

Digitale kompetent Sicherheit in acht Wochen managen

Sicherheit und digitale Zukunft sind eng miteinander verbunden.

Im digitalen Wandel spricht man auch von Sicherheit als Megatrend.

Wer kümmert sich um Ihre Sicherheit?

Fachkräfte für Sicherheit sind Mangelware. Wer sich eine erfahrene Fachkraft für Vollzeit ins Team holen möchte, bezahlt mehr als 80 000 EUR jährlich.

Es gibt eine bessere Methode: Wir bilden eine Führungskraft aus. Führungskräfte sind hervorragend geeignet und alles, was die Person braucht, bekommt sie.

Sicherheit managen für ManagerInnen

Sie nehmen eine Fachkraft aus Ihrem Unternehmen.
Sie nutzen das fertige Konzept eines Security Managers.
Ihre Fachkraft bekommt ein fertiges System und gemeinsam wird dieses System an Ihr Unternehmen angepasst.

Sie bekommen Mindset, Wissen, Können, Prozesse, Dokumente, Strukturen.

Nach 8 Wochen läuft das System und verbessert sich kontinuierlich in der Praxis.

Das Programm für die Kompetenz „Sicherheit“ im Unternehmen

Das Programm kommt aus der Praxis. Mein Ziel war, mit einem guten Standard zu beginnen und daraus eine schlanke Lösung zu machen.

Sie bekommen die optimierte Version.
Sie können Teilzeit starten und in der Praxis Ihres Unternehmens die Kapazität anpassen.

Helmut Karas hat acht Jahre Erfahrung als Chief Security Officer eines internationalen Konzerns

Wie sieht das Programm aus?

In 8 Wochen bekommt Ihre Fachkraft ein Bildungsprogramm und alle Hilfsmittel, die Security ManagerIn braucht:


Monat 1
Woche 1: Workshop „Mindset“ 4 Stunden : Sicherheit motivierend kennenlernen. Der faszinierende Job als Security ManagerIn.
Woche 2: Workshop „Wissen“ 4 Stunden : Relevantes und Hilfreiches. Praktische Strukturen, Dokumente und Methoden.
Woche 3: Interne Abstimmung zur Istsituation und zum Ziel für Ihr Unternehmen.
Woche 4: Workshop „Können“ 4 Stunden : Der Plan für die Erreichung des Ziels.


Monat 2
Woche 5: Start der Umsetzung: Strukturen einrichten.
Woche 6: Coaching zu den auftauchenden Fragen und Tipps für die Vereinfachung.
Woche 7: Kommunikation für Regeln und Awareness einrichten, Lern- und Verbesserungsprozess einrichten.
Woche 8: Coaching zu den auftauchenden Fragen und Begleitung beim Start.


Der Lern- und Verbesserungsprozess führt zur kontinuierlichen Verbesserung und Nachhaltigkeit des Systems.

Was bringt das? Die digitale Kompetenz „Sicherheit“ bei allen MitarbeiterInnen ist die Lösung gegen Cybercrime.

Die gute Nachricht

Wenn sich alle MitarbeiterInnen richtig verhalten, hat Cybercrime keine Chance

Wie schafft man Kompetenz bei allen MitarbeiterInnen?


Die Schaffung der digitalen Kompetenz „Sicherheit“ ist solides Management

Sicheres Verhalten im digitalen Raum ist heute unverzichtbar für alle UserInnen. Diese digitale Kompetenz hilft auch bei der privaten Nutzung und ist ein Mehrwert für Ihre MitarbeiterInnen.

Sie bekommen klare Regeln für sicheres Verhalten und Bewusstseinsbildung.

Wer weiß, worauf man achten muss, kann sich besser um das Tagesgeschäft kümmern. Sobald etwas Ungewöhnliches auftaucht, wissen Ihre MitarbeiterInnen, wie sie die Gefahr abwehren.

Damit alle zu diesen Regeln kommen und die Regeln auch aktuell bleiben, richten wir ein einfaches Management-System ein.


Jede digitale Kompetenz, also auch „Sicherheit“, funktioniert mit Leadership und Systematik

Wenn ein Thema wichtig ist, muss sich jemand darum kümmern.

Ihr Vorteil ist, dass Ihre Fachkraft bereits mit einem logischen System startet. Sie bekommen die Abkürzung. Für Unternehmen, die in Richtung Internationalisierung oder Zertifizierung gehen wollen, gibt es die Ergänzung nach ISO 27000

Weiter unten finden Sie Informationen zur Norm ISO 27000.

Gutes Management genügt um die digitale Kompetenz „Sicherheit“ zu etablieren

Sicherheit managen lernen in Workshops

Die digitale Kompetenz Sicherheit in 8 Wochen aufbauen für Sicherheit gegen Cybercrime

Man muss das Rad nicht neu erfinden.

Es gibt schon alles: Strukturen, Dokumente und Methoden.

Sie ersparen sich die Einarbeitung in Fachdokumentation.

Digitale Kompetenz Sicherheit mit zehn Ergebnissen

8 Wochen Gesamtlaufzeit

Zeitaufwand für die zuständige Person ca. 60 Stunden.
Sie bekommen 10 Ergebnisse:

Die zehn Ergebnisse Ihres Sicherheitsmanagements

  1. Das Statement der Leitung bildet die Basis
  2. Fachkraft mit Zuständigkeit ist Ansprechstelle und bekommt alle Methoden
  3. Werte / Bedrohungen, die gemanagt werden, sind identifiziert
  4. Einfache Regeln schützen im täglichen Betrieb
  5. Eine Sicherheits-Richtlinie macht Sie unabhängig von Personen
  6. Schulung & Trainings, damit alles effizient bleibt
  7. Assessments liefern den Status und beweisen die Sicherheit für Auditoren und Zertifikate
  8. Awareness mit unterhaltsamen Beispielen, damit der Sinn der Regeln verständlich ist
  9. Abweichungen managen: Vorfall / Notfall / Krise gekonnt parieren
  10. Report für die Unternehmensleitung zum Security Status

In Workshops wird die Bedeutung jedes Ergebnisses verständlich erklärt, vorgefertigte Dokumente werden angepasst und vorhandene Strukturen werden genutzt.

Wir halten den Aufwand gering.

Für die Unternehmen, die als Erweiterung nach der Norm ISO 27001 managen wollen: Die Controls der ISO werden effizient innerhalb dieser 10 Stufen berücksichtigt.


In nur acht Wochen haben Sie ein Sicherheitsmanagement in Betrieb.

Das Projekt „Digitale Kompetenz Sicherheit“ kostet eindeutig weniger als ein Sicherheitsvorfall.

Reden wir über Ihre Sicherheit?

Kompetenz Sicherheit und die internationale Norm ISO 27000

Wer die Sicherheit zusätzlich nach einer zertifizierbaren internationalen Norm managen möchte, nutzt die Struktur der ISO 27000. Die beiden Systeme ergänzen sich perfekt.

Sinnvoll ist die ISO 27000 auch, wenn man KundInnen und Partnern die Sicherheit mit Zertifizierung beweisen möchte. Die Zertifizierung bringt Ihnen die anspruchsvollen KundInnen und Kooperationen.

Wir nutzen einen sehr effizienten Weg der Einführung der Norm ohne Zusatzaufwand. Ihr Team wird die Norm kennenlernen und die Maßnahmen ordnen wir aus dem täglichen Betrieb zu.

Sie starten mit den Maßnahmen gegen die größten Risiken. Sie füllen über die Zeit Ihr Management-System mit den seltenen und weniger wichtigen Unterlagen, wenn diese im Tagesgeschäft vorkommen. Wenn Sie alles haben, können Sie mit geringen Kosten zertifizieren.

Digitale Kompetenz Sicherheit ist der beste Schutz gegen Cybercrime

Die zertifizierbare Norm ISO 27001 mit ihren 14 Stufen

Die Verwendung dieser Norm ermöglicht effizientes Management und kann bis zur Zertifizierung nach ISO 27001 führen, die international anerkannt ist.

Die Normenreihe ISO 27000 besteht aus einigen Komponenten, wir fokussieren auf die 27001 und die 27002, mit denen Sie Basissicherheit plus Zertifizierbarkeit erreichen.

Hier der Überblick über die Inhalte der 14 Clauses:

ISO 27001:2013 consists now of 114 controls in 14 clauses and 35 control categories:

A.5: Information security policies (2 controls)
A.6: Organization of information security (7 controls)
A.7: Human resource security – 6 controls that are applied before, during, or after employment
A.8: Asset management (10 controls)
A.9: Access control (14 controls)
A.10: Cryptography (2 controls)
A.11: Physical and environmental security (15 controls)
A.12: Operations security (14 controls)
A.13: Communications security (7 controls)
A.14: System acquisition, development and maintenance (13 controls)
A.15: Supplier relationships (5 controls)
A.16: Information security incident management (7 controls)
A.17: Information security aspects of business continuity management (4 controls)
A.18: Compliance; with internal requirements, such as policies, and with external requirements, such as laws (8 controls)

Die digitale Kompetenz Sicherheit für Ihr Unternehmen

Sicherheit ist wichtig.

Sicherheit ist machbar.


In nur acht Wochen haben Sie ein Sicherheitsmanagement in Betrieb.

Das Projekt „Digitale Kompetenz Sicherheit“
kostet definitiv weniger als ein Sicherheitsvorfall
und es wird Sie weit in die Zukunft schützen.

Reden wir über Ihre Sicherheit?